Zum Inhalt der Seite springen
Seidel Architekten Umbau und Erweiterung eines Einfamilienhauses 2

Umbau und Erweiterung eines Einfamilienhauses

mit Observatorium

Projektkennzahlen

Planung 1996
Bauzeit 1997 – 1998
Fläche ca. 360 m²
Rauminhalt ca. 1.240 m³

Projektbeschreibung

Das Gebäude gliedert sich durch Wandscheiben und zeichnet sich durch eine spannungsreiche, funktionale Architektur aus, die nach den Regeln der „klassischen Moderne” bis ins kleinste Detail durchgeplant wurde. Eine Besonderheit stellt das astronomische Observatorium dar. Das bestehende eingeschossige Gebäude mit Satteldach wurde bis auf das Erdgeschoss abgebrochen und mit Ergänzungen neu aufgebaut. Das neue Gebäude wird sowohl von dem bereits bestehenden Mauerwerk, als auch von der neu geplanten Stahlbetonkonstruktion getragen.

Die Außenwände bestehen teilweise aus porosiertem Mauerwerk mit Außendämmung, teilweise aus Porenbeton. Die Wände wurden innen und außen neu verputzt. Die Treppe in das Obergeschoss wirkt durch die ledig­lich zwischen den Wänden eingespannten Marmorstu­fen sehr transparent. Die filigrane Flachdachkonstruktion aus Stahlbeton wurde mit einer Gefälledämmung und einer Folienabdichtung versehen. Das astronomische Observatorium wurde mit einer zu öffnenden Kunststoffkuppel ausgestattet.